Führungstraining im Flugsimulator

Wie Führungskräfte von Piloten lernen – Führungskompetenz unter Stress optimieren – Entscheidungen sicher treffen – mit Führungstrainer und Profipilot im Spezialtraining

.

.

Ein exklusives Führungstraining mit Übungen und Führungsherausforderungen im echten Flugsimulator. Führungstrainer Jürgen Zirbik und Profipilot Helmuth Lage fordern Sie in einem intensiven Spezialtraining. Im Flugsimulator stellen Sie sich kritischen Herausforderungen und optimieren Ihre Entscheidungs- und Führungskompetenz. Abgesehen davon, dass diese Art Training unglaublichen Spaß macht, nehmen Sie sofort Impulse für klare und souveräne Führung mit nach Hause. Eine Kooperation mit Becker´s FlugsimulationsCenter Nürnberg.

 

Flugsimulator Konditionen 07.2016

 

Kontakt für Führungstrainings im Flugsimulator

Jürgen Zirbik PortraitJürgen Zirbik
0911 – 392 2540
0176 – 7092 4516
juergen.zirbik (at) trainer-regional.de

„Dieses Führungstraining im Flugsimulator ist etwas ganz Besonderes für Top-Führungskräfte und Unternehmer. Sie lernen die Krisenstrategien der Piloten hautnah im Flugsimulator als „Pilot“ kennen. Das stärkt Sie als Leader und fördert Entscheidungenkompetenz und Souveränität – besonders für den Konfliktfall.“

.

Muster der Piloten übertragen in die Führungs-Praxis

Führungsseminar im Flugsimulator

Frage: Piloten sind auf Krisensituationen gut vorbereitet, was man von manchen Führungskräften nicht behaupten kann. Was lernen und üben die Chefs am Boden im Führungstraining im Flugsimulator, also quasi in der Luft?

Helmuth Lage – Pilot: Piloten werden sehr intensiv geschult, nach festgelegten Verfahrensmodellen – „Procedures“ – zu agieren. Die Rahmenbedingungen werden vom Hersteller und von den Luftfahrtbehörden vorgegeben, im Detail aber von den Fluggesellschaften ausgearbeitet und geschult.

Nur wenn beide Piloten denselben sicheren Kenntnisstand haben und effizient miteinander kommunizieren, lassen sich kritische Situationen meistern oder  – besser noch – im Vorfeld verhindern. Wir werden nach einer Einweisung in das Handling einer Boeing 737 und einer kurzen Zeit des ungetrübten Spaßfliegens irgendeine offene Entscheidungssituation herbeiführen und dann sehen, wie sie gelöst wurde – oder auch nicht. Wie in der Luftfahrt üblich, werden die Abläufe in einem Debriefing erörtert und auf mögliche Optimierungen abgeklopft.

Frage an den Piloten: Es handelt sich um ein durchaus anstrengendes und intensives Führungstraining im Flugsimulator – allerdings mit Spaß- und Motivationsfaktor, schon alleine wegen der Übungen im Flugsimulator. Wie kann der Transfer von den Übungen im Labor „Simulator“ in die Praxis gelingen?

Helmuth Lage – Pilot: Je präziser die Vorgaben einer Firma ausgearbeitet sind, desto sicherer können fundierte Entscheidungen getroffen werden. Sind Entscheidungsträger auf sich allein gestellt, können leicht widersprüchliche Verfahren initiiert werden, die im Cockpit wie im Management zu unübersichtlichem Chaos mit unkalkulierbarem Ausgang führen können.

Checklisten für den Normal- wie für den Notfall sind im Flugzeug ein unerlässlicher Leitfaden für abgestimmte Verfahrensweisen und ganz sicher ebenso im jedem Management einer Firma. Für gänzliche unerwartete Situationen ist hier wie dort Flexibilität gefordert, aber auch dafür gibt es übertragbare Muster für strukturierte Entscheidungsfindung, die wir im Simulator trainieren werden.

Resultate des Trainings im Flugsimulator

  • Entscheidungskompetenz: Sie nehmen das Entscheidungsverfahren der Piloten FORDEC mit in die Führungspraxis. Damit treffen künftig kompetent und klar Entscheidungen auf einer gesicherten und bewährten Basis.
  • Erfahrungsschatz: Sie entwickeln im Führungstraining im Flugsimulator erste eigene Checklisten für die Praxis Ihres Unternehmens und Bereichs. Damit greifen Sie in Fehler-, Optimierungs- und anderen Entscheidungsituationen auf bewährte Strukturen und Erfahrungen zurück. Sie arbeiten effizienter und entscheiden schneller und fundierter.
  • Überzeugende Kommunikation: Sie lernen crew- beziehungsweise teamorientierte und klare Kommunikation in einer außergewöhnlichen Situation kennen. Diese Erlebnisse führen fast automatisch zu effektiverer und überzeugenderer Führungskommunikation.

.